Mittwoch, 1. April 2015

Gestrickter Topflappen in Double Face Technik

Hallo, Ihr Lieben ♥♥♥

...Mittwochs mag ich euch meinen ersten selbstgestrickten Topflappen
in Double Face Technik zeigen.



Die Stricktechnik interessiert mich schon länger aber bevor ich mich an einen Schal oder noch größeres und komplizierteres wage erst einmal testen wie aufwendig das Ganze wird.
Ihr wisst ja am liebsten stricke ich abends vor dem Ferseher oder einfach so nebenher und da kann ich komplizierte Muster und Anleitungen vergessen. Für solche Projekte bleibt dann nur das Wochenende oder der Urlaub und davon hat man bekanntlich eh zu wenig. *grins*



Ausprobiert hab ich es jetzt und ich muss sagen ich musste mich schon sehr darauf konzentrieren damit ich immer die richtige Farbe auf der richtigen Seite erwischt habe also für mich nichts um das mal eben nebenher zu stricken, aber Spaß macht es und so wird der erste Schal wohl nur langsam wachsen.



Habt ihr schon mal Double Face oder Faire Isle gestrickt? Kennt ihr vielleicht einfache und doch effektvolle Muster für einen bunten Schal?
Ich freue mich schon auf eure Vorschläge, habt noch einen schönen Mittwoch



verlinkt mit: Mittwochs mag ich...bei Frollein Pfau

Kommentare:

  1. Hallo Fadenfee,
    die Fair Isle Technik kenne ich nicht.
    Aber der Optik nach und weil Du schreibst, das man sich konzentrieren muss, das die richtige Fadenfarbe auf der richtigen Seite liegt, klingt das wie Double-Face-Technik. Dabei ist die Strickerei doppellagig und das Muster spiegelt sich auf der anderen Seite. Beide Seiten sehen wie glatt rechts gestrickt aus. Stricken muss man aber immer 1 Masche rechts und 1 Masche links und das auch im Farbwechsel. Ich liebe diese Technik. Mich begeistern die Arbeiten immer wieder aufs Neue.
    Wenn das bei Deiner Stricktechnik auch so ist, hat das Kind nur einen anderen Namen.
    Herzliche Grüße
    Pia René

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pia René,
      danke für deinen Kommentar. Du hast recht der Topflappen ist in Double Face Technik gestrickt.
      Faire Isle ist die Bezeichnung für 2 oder mehrfarbiges stricken, wenn der Faden hinter der Arbeit mitläuft.
      Ich habe den Fehler im Post auch schon korrigiert, danke das Du mich darauf aufmerksam gemacht hast.
      Ich wünsche dir noch schöne Ostertage,
      alles Liebe Fadenfee

      Löschen
  2. Die gefallen mir sehr gut. Die Farbzusammenstellung, sehr gut, genau meine Farben.
    Liebe Grüße.
    Steffi
    www.little-miss-atmosphere.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Faire Isle habe ich schon gestrickt,ein Tuch und grade eine kleine Jacke für meine Enkelin,eine Jacke für mich soll folgen.Das macht echt Spaß.Was ich noch nie ausprobiert habe ist Doppelstrick,ich finde deinen Topflappen sehr schön,echt gelungen,vielleicht sollte ich das auch mal wagen
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Sieht auf jeden Fall richtig gut aus und ist irgendwie zu schade zum Benutzen.
    LG ZamJu

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab vorletztes Jahr einen Schal mit der Technik angefangen und kann nur sagen: falls er je fertig wird, dann wird er sicher sehr kurz! Ich finde es recht anstrengend, kontinuierlich den zweiten Faden mitlaufen zu lassen und außerdem habe ich mir, zugegeben, auch kein ganz einfaches Zählmuster ausgesucht. Nachdem ich mich außerdem für richtige Winterwolle entschieden hatte, wird das Ding frühestens im Herbst wieder hervorgekramt...

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse! Schön das du dir die Zeit nimmst meinen Post zu kommentieren ♥♥♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly